Flachdachabdichtungen

Giacomo Tomada

> Erfahre mehr über Giacomo Tomada

After graduating in Business Economics from the University of Venice, Giacomo continued his studies in the field of Information Systems at the University of Ljubljana and at the University of Münster, specializing in Information Management and Business Intelligence. He joined Interconnection Consulting in September 2020 as a Market Analyst. He is now the responsible analyst for various Market Forecasting and Tracking projects, mostly related to the construction industry.

Kontaktieren Sie mich, ich unterstütze Sie gerne!

Tel:+43 1 585 46 23 45

E-mail:tomada@interconnectionconsulting.com

Anfrage

Marktanalyse- und Studiengebote

Flachdach- und Bauabdichtungen 2021

IC Market Tracking

Flachdach- und Bauabdichtungen 2020

IC Market Tracking

Diese Branchen könnten auch für Sie interessant sein

IC News

Umsätze für Flachdach- und Bauabdichtungen wachsen in den nächsten Jahren deutlich

Der Markt für Flachdach- und Bauabdichtungen in Europa ging in den untersuchten Ländern im ersten Jahr der Pandemie 2020 um 1,1% zurück. In diesem Jahr wird die Branche jedoch ihren Absatz wieder um 4,2% steigern können. Viel stärker wachsen jedoch die Umsätze,  wie eine Studie von Interconnection Consulting zeigt.

Die Studie untersucht die Entwicklung von Flachdach- und Bauabdichtungen in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Belgien, Italien, Spanien, Polen, Rumänien und die nordischen Länder (Norwegen, Schweden, Dänemark, Finnland). Der größte Markt hierbei ist Deutschland mit einem Absatzanteil von 25,6%, gefolgt von Frankreich mit 16,0% und Skandinavien (11,4%). In Deutschland setzt der Markt 2021 907 Mio. Euro um und wird voraussichtlich 2024 die Milliardengrenze knacken. Frankreichs Branchenumsatz beträgt als zweitgrößter Markt derzeit rund 556 Mio. Euro. Der Umsatz für die gesamten untersuchten Länder steigt in diesem Jahr um +18,5, aufgrund der Preisanstiege bei den Rohmaterialien exorbitant stark an. Dieser Umstand führt auch dazu, dass das durchschnittliche Umsatzwachstum pro Jahr bis 2024 um einiges höher ausfällt als das durchschnittliche Absatzwachstum. Für Österreich liegt dieser Wert bei 10,0% Umsatzwachstum pro Jahr. Noch stärker wächst Italien mit 15,0% jährlich bis 2024. Aber auch die Schweiz, Polen und Spanien kommen auf durchschnittliche Umsatzwachstumsraten im zweistelligen Bereich. „Der italienische Markt hat sich seit der großen Rezession nicht mehr gänzlich erholt und seitdem war die Größe des Marktes immer niedriger als das Potential“, erklärt Giacomo Tomada, Autor der Studie, die prognostizierte Aufholjagd Italiens.

Ökologischer Trend lässt Dominanz von Bitumen schwinden

Der Ruf nach ökologischen Lösungen führt dazu, dass Kunststoff- und Elastomerbahnen (synthetischer Kautschuk) zum Leidwesen der Bitumenbahnen an Anteilen gewinnen. Bitumen bleibt jedoch, aufgrund der geringeren Materialkosten, mit einem Absatzanteil von 62,7% noch immer deutlich an erster Stelle, vor Plastik 30,1% und Elastomeren mit 7,2%. In den einzelnen Ländern sind die Anteile jedoch sehr unterschiedlich. In Italien liegt der Bitumen-Anteil bei 70% und der Elastomer-Anteil bei nur 3,4%. In der Schweiz liegt der Anteil von Bitumen bei 61% und der von Elastomer bei 11%. Dies zeigt sich auch im Rest des DACH-Raums, wo der Anteil an Kunststoff- und Elastomerbahnen durchschnittlich ein höheres Niveau als in den restlichen Ländern erreicht. In allen untersuchen Ländern steigt der Anteil des Renovierungsbereichs in den Jahren 2020, 2021 und 2022. Erst 2023 wird wieder ein Anstieg des Neubausektors erwartet. Die Top-Unternehmen in Europa sind Sika, BMI, Soprema, Nordic Waterproofing, Bauder, MAPEI, Alwitra, Renolit, Technonicol, Danosa, Swisspor, Chova.

> weiterlesen

Trübes Glas und klare Aussicht

Der Markt für Glas in Fenster und Fassaden im Nicht-Wohnbau in Europa wird 2018 um 2,8% in Menge ansteigen, wie eine neue Studie von Interconnection Consulting zeigt. Der Aufwärtstrend könnte ohne die Folgen des Brexits noch stärker ausfallen, wird aber auch in den folgenden Jahren weiter anhalten, wobei das Wachstum zwischen 2019 und 2021 zwischen drei und vier Prozent in Menge betragen wird.

Großbritannien war bis zum letzten Jahr der größte Markt für Glas in Fenster und Fassaden im Nicht-Wohnbau, wurde aber durch die Folgen des Brexits 2017 von Deutschland als Nummer Eins abgelöst. Großbritannien musste als einziger großer europäischer Markt 2017 einen Absatzrückgang von 3,5% hinnehmen. Auf der anderen Seite stieg in Deutschland der Absatz um 4,9%, vor allem aufgrund des Aufschwungs des Nichtwohnbaus, der sich aufgrund der guten Konjunktur und der noch immer niedrigen Zinsen stark entwickelt hat. Polen ist der Markt, der zwischen 2015 und 2021 das stärkste Wachstum lukrieren wird. Das durchschnittliche Wachstum pro Jahr liegt während dieser Zeitperiode bei 5,7%. Spaniens Durchschnittswachstum beträgt 5,5%. Die nordischen Länder kommen auf 3,7%, Frankreich auf 4,0% und Italien auf 3,1%.

Die Weiterentwicklung am Glassektor, die große Verbesserungen im Vergleich zu den alten Produkten mit sich bringt sorgt für starke zusätzliche Nachfrage. Verstärkt wird der Absatz auch dadurch, dass die neueren, High-Tec-Glastechnologien mit 2-fach und 3-fach-Verglasung einfaches Glas ersetzen und damit auch die zwei- bzw. dreifache Menge an Glas verarbeiten“, erklärt Ernst Rumpeltes, Autor der Studie. Wärmeschutzglas ist mit 81,1% Marktanteil noch immer die klare Nummer Eins unter den Glastypen, jedoch sinkt der Anteil aufgrund der immer größer werdenden Popularität von Kombinationsglas. Der größte Anwendungsbereich sind Fenster mit einem Anteil von 37,4% vor Vorhangfassaden mit 29,9%. Vorhangfassaden werden auf Kosten von Fenstern in Zukunft stärker an Marktanteilen gewinnen. Der Markt für Fenster- und Fassadenglas ist sehr kompetitiv. Der Markt wird grundsätzlich zwischen einigen wenigen Top-Unternehmen aufgeteilt wie AGC, Saint Gobin, Guardian, Pilkington und Euroglass.

> weiterlesen

Führende Unternehmen vertrauen auf Interconnection Consulting

Admonter

Am IC Impulsworkshop Vertriebsoptimierung schätzen wir neben dem Praxisbezug, auch die eloquente Ausdrucksweise und die perfekte Rhetorik. Der wichtigste Nutzen für unser Unternehmen war das Thema Verkaufspipeline. Adrian Capellarie (Verkaufsleiter Admonter Holzindustrie)

Deutscher Holzfertigbau Verband

Interconnection bietet uns mit der Fertighausstudie eine plausible und veritable Datengrundlage zur Analyse der IST-Situation im Fertighausmarkt und darüber hinaus für die Einschätzung der kurzfristigen Marktentwicklung. Gerne nutzen wir diese interpretierten Daten für unsere Lobby- und Alltagsarbeit.

Thomas Schäfer (Geschäftsführer, Deutscher Holzfertigbau-Verband)

ELK

Die Fertighausstudie von Interconnection Consulting zeigt ein reales Bild der tatsächlichen Marktsituation und bildet für uns eine wertvolle Basis für unsere strategischen Entscheidungen in der Vertriebspolitik.

Gerhard Schuller (CFO ELK)

Epson

EPSON ist sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie Interconnection Consulting mit dem Markt und den Kunden kommuniziert. EPSON schätzt auch die kontinuierliche Arbeit von Interconnection, um Marktstudien, mit dem Fokus auf aktuelle Kundenbedürfnisse, zu optimieren. Daher vertraut EPSON auf Interconnection Daten für den internationalen Markt der POS-Drucker und Systeme.

T. Murakami (Markenführung, Seiko Epson Corporation)

Gaulhofer

Ich schätze an dem Forum "Impulsworkshop Vertriebsoptimierung" die relativ geringe Anzahl der Teilnehmer, das macht es einfach angenehmer! An Hrn. Berger schätze ich seinen Praxisbezug und das er den Vortrag mit Beispielen aus der Praxis verknüpft. Gefallen hat mir auch der souveräne Vortragsstil. Der wichtigsten Nutzen des Impulsworkshop Vertriebsoptimierung war für mich einerseits das wieder auffrischen bzw. die Methoden/Tools, die gezeigt wurden. Ing. Dietmar Hammer (Leitung Produktmanagement Gaulhofer)

Kontron

Der wichtigste Nutzen des Impulsworkshop Vertriebsoptimierung war aus meiner Sicht die Vorgehensweise der Stärken-Definition sowie der gesamte Ablauf. Herr Berger wirkt sehr kompetent und professionell. Fabian Freund (Sales Manager, Kontron Austria)

Österreichs Personaldienstleister

Das Vertriebs-Tool ZAIS ist für viele österreichische Personaldienstleister für schnelle und gleichzeitig richtige Vertriebsentscheidungen unverzichtbar geworden. Ein maßgeschneidertes Online-Cockpit liefert monatlich umfassende Zahlen und Daten zur Zeitarbeit und zum Arbeitsmarkt in Österreich und besticht gleichzeitig durch seine Übersicht und intuitive Benutzerführung. Interconnection Consulting ist bei der Entwicklung individuell auf alle Benutzerbedürfnisse eingegangen und überzeugt auch mit schnellen Antwortzeiten im laufenden Betrieb.

Dr. Gertraud Höltl (Generalsekretärin Österreichs Personal Dienstleister)

Saint Gobain

Lange Erfahrung und tiefes Verständnis der Baumärkte machen die Qualität der IC-Studien aus. IC ist ein ständiger Begleiter der Marktbeurteilung und hilfreiche Entscheidungsgrundlage.

Bernd Blümmers (Directeur General, Saint-Gobain Solar Systems, Central Europe, Aachen)

Salamander

Interconnection Consulting Marktberichte liefern eine wertvolle externe Marktperspektive zu unseren internen Markteindrücken.

Pedro Posada (Geschäftsführer Salamander Industrieprodukte Spanien)

Scandinavian Business Seating

Die IC Studien geben einen sehr gut strukturierten Überblick über den westeuropäischen Büromöbelmarkt. Die Daten sind hilfreich um Marktentwicklungen und Treiber besser zu verstehen.

Beatrice Sotelo (Leiterin Business Development, Scandinavian Business Seating)

Schneider Electric

Interconnection Consulting konnte innerhalb kurzer Zeit eine hervorragende Studie liefern, die meine Erwartungen in Bezug auf Qualität und Analysetiefe übertraf. Ich empfehle Interconnection jedem Unternehmen bei jeglicher Art von Marktforschungsprojekten. Jeff Canterberry (Direktor für Strategieentwicklung und M&A, Schneider Electric)

Sodexo

Interconnection ist eine vertrauensvolle Quelle, auf die wir immer wieder gerne zurückkommen, wenn wir auf dem Markt klare Wegweiser brauchen. Christian Frey (Marketing Manager CS DACH)

Kontaktieren Sie uns

Bitte beschreiben Sie kurz Ihren Bedarf oder fordern Sie einen Rückruf an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und melden uns umgehend bei Ihnen.

Mit dem Absenden der Anfrage erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten in der Datenbank der Interconnection Consulting Gruppe bis auf Widerruf gespeichert und zur weiteren Verarbeitung und Informationszusendung genutzt werden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Sie können jederzeit hier Ihre erteilte Einverständniserklärung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.