Abdichtungen

Julia Tarasenko

> Erfahre mehr über Julia Tarasenko

Julia Tarasenko has been working for Interconnection Consulting since 2017. As a market analyst, she is responsible for preparation of market studies, exploring market trends and opportunities within the construction industry. Prior to joining Interconnection Consulting, Julia worked as a Business development manager in G&S Invest as well as had an experience in VG department in McKinsey&Co. She studied International economic relations and Project management.

Kontaktieren Sie mich, ich unterstütze Sie gerne!

Tel:+43 1 375 00 15 17

E-mail:tarasenko@interconnectionconsulting.com

Anfrage

Marktanalyse- und Studiengebote

Flüssige Bauwerksabdichtungen und Beschichtungen in Europa 2020

IC Market Tracking

Flüssige Bauwerksabdichtungen und Beschichtungen in Europa 2019

IC Market Tracking

Abdichtungen von Bauwerksfugen im Hochbau in Europa 2019

IC Market Tracking

Customer Insight / Brand Insight Verarbeiterbefragung - Flüssige Bauwerksabdichtungen in Deutschland

IC Customer Insight

Diese Branchen könnten auch für Sie interessant sein

IC News

Markt für Flüssigabdichtungen erholt sich ab Mitte 2021

Stark getroffen von der Krise wird der europäische Markt für Flüssigabdichtungen. In diesem Jahr muss die Branche mit einem Rückgang von 5,9% rechnen, wie eine neue Studie von Interconnection Consulting zeigt. Damit wird aber die Talsohle noch nicht erreicht sein, denn für 2021 ist ein weiterer Rückgang von 8,2% zu erwarten. Aus heutiger Sicht werden erst im zweiten Halbjahr des nächsten Jahres Zeichen einer Erholung zu erkennen sein.

Verschiedene Erholungsgeschwindigkeiten

Eine vollständige Erholung auf dem Markt für Flüssigabdichtungen wird für 2023 prophezeit. Die Studie zeigt dabei, dass 2023 das Wachstum am europäischen Markt 11% in Wert betragen wird. Zwischen 2020 und 2023 wird nach heutigem Stand Russland das größte Wachstum aller Länder aufweisen. Der größte Markt für flüssige Abdichtungen ist Deutschland. Dieser kann mit einem durchschnittlichen Wachstum von 2,0% pro Jahr bis 2023 auch optimistisch in die Zukunft blicken. Etwas pessimistischer ist der Ausblick für Frankreich oder Italien, die 2023 bei weitem das Vorkrisenniveau nicht erreichen werden. Dies hat jedoch vor allem damit zu tun, dass es in diesen Ländern bereits 2019 einen Rückgang der Bautätigkeit gab.

Polymerabdichtungen vorne

Liquide Polymerabdichtungen sind mit 60,1% das bevorzugte Material europaweit vor Bitumen und Zement. Innerhalb der Gruppe der Polymerabdichtungen ist PMMA bzw. Acrylglas das stärkste Produkt auch mit dem größten Wachstum, aufgrund des Trends zu lösungsfreien Produkten. Insgesamt ist jedoch der Markt sehr divers. In Italien sind Bitumen-Produkte mit einem Anteil von 48 Prozent beherrschend. Insgesamt ist der Wohnbau europaweit mit rund 50 Prozent Marktanteil das wichtigste Kundensegment, mit einer leicht steigenden Tendenz.

Diversifizierung zahlt sich aus

Der Wettbewerb in der Branche ist vor allem unter den marktführenden Unternehmen sehr hoch, jedoch gibt es auch noch genügend Platz für kleinere Unternehmen, wie Julia Tarasenko, Autorin der Studie erklärt. Während der Pandemie war zu erkennen, dass Unternehmen mit starker Diversifikation, sowohl was Produkte als auch Märkte angeht, am erfolgreichsten die Krise gemeistert haben und in vielen Fällen sogar Umsatzrückgange vermeiden konnten. Insgesamt stieg der Marktanteil der Top-Ten-Unternehmen gegenüber dem Vorjahr beträchtlich von 49,9% auf 52,1%. Einige der wichtigsten Unternehmen sind Triflex, Sika, Mapei, StoCretec, Soprema, Weber, Remmers, Evonik, BASF und MC Bauchemie.

Die Studie untersuchte folgende Märkte: Österreich, Belgien, Frankreich, Deutschland, Italien, Niederlande, Polen, Russland, Spanien, Schweiz, Vereinigtes Königreich, Rest Europas.

> weiterlesen

Abdichtungen profitieren vom Anstieg im Hochbau

Der europäische Markt für Abdichtungen (Dichtstoffe, Klebstoffe, Schäume, Fugen- Dichtbänder) hat 2018 einen wertmäßigen Anstieg von 9,6% verzeichnet und hält nun bei einem Marktvolumen von 1,2 Mrd. Euro. Getrieben durch den Anstieg in der Hochbauindustrie soll der Markt auch in den nächsten Jahren die Dynamik beibehalten. Bis 2021 wird die Branche in den untersuchten Ländern (Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Benelux, Italien) mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 9,0% wertmäßig ansteigen, wie eine neue Studie von Interconnection Consulting zeigt. 

Fast 60% des Gesamtumsatzes in Europa werden im Segment Nichtwohngebäude erzielt. Ein wesentlicher Treiber stellen wertmäßig aber auch Preissteigerungen dar, die aufgrund gestiegener Rohstoffkosten an den Kunden weitergegeben werden müssen. Deutschland ist bei Weitem der größte Markt für Fugenabdichtungen in Europa, der bis 2021 mit einer jährlichen Wachstumsrate von rund 9,5% auf 547,2 Mio. Euro wachsen wird. Frankreich folgt mit einem Anteil von mehr als 25,0% bezogen auf den Gesamtwert der Verkäufe im Jahr 2018.

 

Dichtstoffe dominieren

Dichtstoffe waren mit einem Anteil von 45,6% kumuliert am Gesamtwert im Jahr 2018 die stärkste Produktgruppe auf dem Markt. Sie wird von den Silikonen dominiert, deren Anteil wertmäßig 56,2% ausmachte. Trotzdem sinkt der Marktanteil der Silikone zugunsten der Hybride. „Branchenkenner sind der Ansicht, dass Hybride, die sich mit den Marktanteilsverlusten im Silikonsegment durchsetzen ein großes Potential am europäischen Markt haben werden“, erklärt Julia Tarasenko, Autorin der Studie. Die zweitgrößte Produktgruppe stellen die Fugen- Dichtbänder dar. Klebstoffe folgen mit einem Anteil von 23% dicht dahinter, und haben gute Aussichten ihren Marktanteil weiter zu erhöhen. Bis 2021 wird das voraussichtliche durchschnittliche Wachstum dieser Produktgruppe mit 10,0% höher ausfallen als der Branchendurchschnitt. Was die Anwendung von Fugenabdichtungen betrifft entfällt der größte Teil auf das Segment „Fenster und Türen“ mit einem Anteil von 26,9%, gefolgt von „Sanitär/Nassbereich“ und „Böden/Bodenfugen“. Neben diesen Anwendungen wurden auch „Dächer“, „Vorhangfassaden“, „WDVS“, „HVAC“, „Trockenbau“, sowie sonstige Anwendungen, jeweils getrennt für Innen- und Außenbereich analysiert.

 

Grüner Trend verstärkt Marktkonzentration

Die Marktkonzentration wird am Markt für Abdichtungen in den europäischen Top-6-Regionen wahrscheinlich zunehmen, wie die Studie zeigt. Grund dafür sind die benötigten Ressourcen der Unternehmen, um Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten durchzuführen, um mit den aktuellen „grünen Formulierungstrends“ Schritt zu halten und die einschlägigen regulatorischen Anforderungen zu erfüllen. Der italienische Markt gilt bereits als sehr gesättigt. Folglich haben es die Marktplayer vor Ort deutlich schwerer weiter zu wachsen und sind gezwungen, entweder ihren Marktfokus auf andere Produkte und Lösungen auszuweiten, oder neue Lösungen und technologische Innovationen zu implementieren, um so Marktanteile von Wettbewerbern zu gewinnen.

Am europäischen Markt für Fugenabdichtungen tummeln sich eine Vielzahl von Unternehmen, wobei Arkema, DOW Chemicals, EGO Dichtstoffe, Griffon, Henkel, Herrmann Otto, Mapei, Otto Chemie, Sika, Soudalm Tremco Illbruck, Weiss, Würth, neben anderen, zu den wichtigsten Playern am Markt zählen.

> weiterlesen

Hohes Wachstum für Fugenabdichtungen im DACH-Raum

Der Markt für Fugenabdichtungen (Dichtstoffe, Klebstoffe, Schäume, Fugen- Dichtbänder) im DACH-Raum  hat 2018 einen wertmäßigen Anstieg von 10,1% verzeichnet und hält nun bei einem Marktvolumen von 487 Mio. Euro. Getrieben durch den Anstieg in der Hochbauindustrie soll der Markt auch in den nächsten Jahren die Dynamik beibehalten. Bis 2021 wird das durchschnittliche Wachstum 9,2% jährlich betragen, wie eine neue Studie von Interconnection Consulting zeigt.

Deutschland wächst am stärksten

Neben der starken Bautätigkeit stellen in Deutschland auch Preissteigerungen einen wesentlichen Treiber dar, die aufgrund gestiegener Rohstoffkosten an den Kunden weitergegeben werden müssen. Dies führt zu einem CAGR von 9,5% und einem prognostizierten Marktvolumen von 547,2 Mio. Euro bis zum Jahr 2021. Mit 46,1% sind die Dichtstoffe die stärkste Produktgruppe in Deutschland. Vor allem durch den Preisanstieg von Silikonen haben im Bereich der Dichtstoffe Hybride das größte Wachstumspotential. Klebstoffe sind die zweitgrößte Produktgruppe, die mit einem Anteil von 23,9% dicht gefolgt werden von den PU-Schäumen (22,7%).

Schweiz und Österreich mit ähnlicher Entwicklung

Auch in Österreich sind es hauptsächlich die Preisanstiege, die zu einer deutlichen Steigerung des Umsatzes beitragen (CAGR bis 2021 7,3%). In Österreich sind Klebstoffe mit einem Marktanteil von 35,2% die umsatzstärkste Produktgruppe, gefolgt von Dichtstoffen mit 30,1%. Danach folgen die PU-Schäume mit 27,2%. Ähnliches wie in Österreich gilt für die Schweiz, wo das CAGR bis 2021 6,5% beträgt. In der Schweiz sind die Dichtstoffe mit einem Anteil von 36,1% die wichtigste Produktgruppe. Danach folgen Klebstoffe mit 23,6% und PU-Schäume mit 21,3%.

Grüne Wende verstärkt Marktkonzentration

Die Marktkonzentration bei Fugenabdichtungen wird, wie auch in Gesamteuropa in der DACH-Region zunehmen. Denn die immer höheren Ressourcen die notwendig werden um Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten durchzuführen, um mit den aktuellen „grünen Formulierungstrends“ Schritt zu halten und die einschlägigen regulatorischen Anforderungen zu erfüllen, werden vor allem größere Unternehmen bevorzugen. Die wichtigsten Unternehmen in der Branche sind Sika, Soudal, Tremco Ilbruck, Hermann Otto, Arkema Group EGO Dichtstoffe, Henkel, PCI.

> weiterlesen

Führende Unternehmen vertrauen auf Interconnection Consulting

Admonter

Am IC Impulsworkshop Vertriebsoptimierung schätzen wir neben dem Praxisbezug, auch die eloquente Ausdrucksweise und die perfekte Rhetorik. Der wichtigste Nutzen für unser Unternehmen war das Thema Verkaufspipeline. Adrian Capellarie (Verkaufsleiter Admonter Holzindustrie)

Deutscher Holzfertigbau Verband

Interconnection bietet uns mit der Fertighausstudie eine plausible und veritable Datengrundlage zur Analyse der IST-Situation im Fertighausmarkt und darüber hinaus für die Einschätzung der kurzfristigen Marktentwicklung. Gerne nutzen wir diese interpretierten Daten für unsere Lobby- und Alltagsarbeit.

Thomas Schäfer (Geschäftsführer, Deutscher Holzfertigbau-Verband)

ELK

Die Fertighausstudie von Interconnection Consulting zeigt ein reales Bild der tatsächlichen Marktsituation und bildet für uns eine wertvolle Basis für unsere strategischen Entscheidungen in der Vertriebspolitik.

Gerhard Schuller (CFO ELK)

Epson

EPSON ist sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie Interconnection Consulting mit dem Markt und den Kunden kommuniziert. EPSON schätzt auch die kontinuierliche Arbeit von Interconnection, um Marktstudien, mit dem Fokus auf aktuelle Kundenbedürfnisse, zu optimieren. Daher vertraut EPSON auf Interconnection Daten für den internationalen Markt der POS-Drucker und Systeme.

T. Murakami (Markenführung, Seiko Epson Corporation)

Gaulhofer

Ich schätze an dem Forum "Impulsworkshop Vertriebsoptimierung" die relativ geringe Anzahl der Teilnehmer, das macht es einfach angenehmer! An Hrn. Berger schätze ich seinen Praxisbezug und das er den Vortrag mit Beispielen aus der Praxis verknüpft. Gefallen hat mir auch der souveräne Vortragsstil. Der wichtigsten Nutzen des Impulsworkshop Vertriebsoptimierung war für mich einerseits das wieder auffrischen bzw. die Methoden/Tools, die gezeigt wurden. Ing. Dietmar Hammer (Leitung Produktmanagement Gaulhofer)

Kontron

Der wichtigste Nutzen des Impulsworkshop Vertriebsoptimierung war aus meiner Sicht die Vorgehensweise der Stärken-Definition sowie der gesamte Ablauf. Herr Berger wirkt sehr kompetent und professionell. Fabian Freund (Sales Manager, Kontron Austria)

Österreichs Personaldienstleister

Das Vertriebs-Tool ZAIS ist für viele österreichische Personaldienstleister für schnelle und gleichzeitig richtige Vertriebsentscheidungen unverzichtbar geworden. Ein maßgeschneidertes Online-Cockpit liefert monatlich umfassende Zahlen und Daten zur Zeitarbeit und zum Arbeitsmarkt in Österreich und besticht gleichzeitig durch seine Übersicht und intuitive Benutzerführung. Interconnection Consulting ist bei der Entwicklung individuell auf alle Benutzerbedürfnisse eingegangen und überzeugt auch mit schnellen Antwortzeiten im laufenden Betrieb.

Dr. Gertraud Höltl (Generalsekretärin Österreichs Personal Dienstleister)

Saint Gobain

Lange Erfahrung und tiefes Verständnis der Baumärkte machen die Qualität der IC-Studien aus. IC ist ein ständiger Begleiter der Marktbeurteilung und hilfreiche Entscheidungsgrundlage.

Bernd Blümmers (Directeur General, Saint-Gobain Solar Systems, Central Europe, Aachen)

Salamander

Interconnection Consulting Marktberichte liefern eine wertvolle externe Marktperspektive zu unseren internen Markteindrücken.

Pedro Posada (Geschäftsführer Salamander Industrieprodukte Spanien)

Scandinavian Business Seating

Die IC Studien geben einen sehr gut strukturierten Überblick über den westeuropäischen Büromöbelmarkt. Die Daten sind hilfreich um Marktentwicklungen und Treiber besser zu verstehen.

Beatrice Sotelo (Leiterin Business Development, Scandinavian Business Seating)

Schneider Electric

Interconnection Consulting konnte innerhalb kurzer Zeit eine hervorragende Studie liefern, die meine Erwartungen in Bezug auf Qualität und Analysetiefe übertraf. Ich empfehle Interconnection jedem Unternehmen bei jeglicher Art von Marktforschungsprojekten. Jeff Canterberry (Direktor für Strategieentwicklung und M&A, Schneider Electric)

Sodexo

Interconnection ist eine vertrauensvolle Quelle, auf die wir immer wieder gerne zurückkommen, wenn wir auf dem Markt klare Wegweiser brauchen. Christian Frey (Marketing Manager CS DACH)

Kontaktieren Sie uns

Bitte beschreiben Sie kurz Ihren Bedarf oder fordern Sie einen Rückruf an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und melden uns umgehend bei Ihnen.

Mit dem Absenden der Anfrage erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten in der Datenbank der Interconnection Consulting Gruppe bis auf Widerruf gespeichert und zur weiteren Verarbeitung und Informationszusendung genutzt werden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Sie können jederzeit hier Ihre erteilte Einverständniserklärung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.