Dachdeckung


Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/.sites/13/site1419/web/wp-content/themes/interconnection/components/industry-product.php on line 27

Ivan Pjatko

> Erfahre mehr über Ivan Pjatko

Ivan studied Banking & Finance at the Middlesex University in London. After the studies he started as a Junior Consultant for Corporate Clients in Commerzbank Slovakia where he was responsible for the selected portfolio clients as well as involved in credit applications and financial analysis. Next position was in Luxembourg where he was responsible for bilateral and syndicated loans for Western Europe as a Transaction Management Specialist. Ivan joined InterConnection Consulting in July as Market Analyst where he is responsible for various market forecasts & tracking analysis.

Kontaktieren Sie mich, ich unterstütze Sie gerne!

Tel:+43 1 585 46 23 26

E-mail:pjatko@interconnectionconsulting.com

Anfrage

Marktanalyse- und Studiengebote

Dacharten & Dachdeckung Weltweit 2022

IC Market Forecast

Dachdeckung für geneigte Dächer in Europa 2018

IC Market Tracking

Diese Branchen könnten auch für Sie interessant sein

IC News

40% Umsatzwachstum für dieses Jahr prognostiziert

Der europäische Markt für Dachabdeckungen stieg im letzten Jahr um 15,9%. Dies war vor allem den Preissteigerungen geschuldet, die aufgrund der Materialknappheit stark anstiegen. Der Absatz stieg im vergangenen Jahr moderat um 4%, wie eine Studie von Interconnection Consulting zeigt.

Die massiven Preissteigerungen auf der einen Seite und auch der Auftragsstau durch die Pandemie andererseits führten in Europa zu einem starken Anwachsen der Branche. Das Marktvolumen wuchs von 5,7 Mrd. Euro auf 6,5 Mrd. Euro in den untersuchten Märkten. Für 2022 wird gar ein weiterer Umsatzanstieg von über 40% erwartet.

Deutschland und Frankreich dominieren

Auch unter den einzelnen Ländern zeigen sich große Preisunterschiede, sodass Deutschland zwar den größten Markt für Dachabdeckungen in Bezug auf Absatz darstellt, jedoch Frankreich der Marktführer Europas ist, was den Umsatz betrifft, und zwar mit einem Anteil von 19,4% vor Deutschland mit 17,9% und Großbritannien mit 14%. Die Absatzrangliste führt Deutschland mit 17,9% Marktanteil vor der Türkei mit 12,6% und Frankreich sowie Großbritannien mit jeweils 10,8% an. Während die jährliche Umsatzsteigerung bis 2025 tief im zweistelligen Bereich bleiben wird, so wird der Absatz nur gemächlich voranschreiten. In Deutschland liegt das prognostizierte Wachstum nur bei 1,6%, in Italien immerhin noch bei 2,9%.

Verschieden Dachtypen in verschiedenen Ländern

Unterschiedlich sind auch die vorherrschenden Dachtypen in den einzelnen Ländern. In Russland und in Frankreich dominieren die geneigten Dächer mit einem Anteil von 54 respektive 66%. Auch in Deutschland und Österreich hat dieses Segment noch knapp die Nase vorne. In Italien sind es wiederum die Flachdächer, die mit rund 53% dominieren. Genauso ist das Flachdach auch in Spanien und in den Benelux-Ländern der Marktführer. Insgesamt kommt das Segment der geneigten Dächer auf einen Marktanteil von 52,8%. Der größte Absatzmarkt ist der Wohnungsmarkt mit einem Anteil von 62,2%.

> weiterlesen

Weltweit sind Flachdächer dominant

Der weltweite Markt für Dachabdeckungen soll in diesem Jahr seine Umsätze um rund ein Drittel steigern können, wie eine neue Studie von Interconnection Consulting zeigt. Zum größten Teil kommt das Wachstum jedoch nicht aus den angestiegenen Absätzen, sondern aus den inflationären Entwicklungen.

2022 soll das Marktvolumen bei Dachabdeckungen von 16,6 Mrd. auf 21,9 Mrd. Euro ansteigen, was einen Anstieg von 31,8% bedeutet. Dieser Anstieg ist jedoch vor allem den Preissteigerungen zu verdanken. Die Lieferkettenproblematik, die zu einer Knappheit des Angebots hat bereits 2021 zu Preissteigerungen von 15% bis 140% geführt. Die Preissteigerungen sollten auch im Q1 und Q2 des Jahres 2022 weiter anhalten, während der Absatzanstieg mit +6,7% vergleichsweise moderat ausfallen soll.

Rumänien und Polen wachsen am stärksten

Der weltgrößte Markt für Dachabdeckungen in Wert ist China, das unter den analysierten Ländern (s.u.) einen Anteil von 33,6% einnimmt, gefolgt von den USA mit 21,4%. Rumänien und Polen sind die am stärksten wachsenden Märkte, wobei das Wachstum jedoch eher durch Inflation als durch einen starken Absatzanstieg gekennzeichnet ist. So liegt der jährliche Anstieg in diesen beiden Ländern bis 2025 bei 30 respektive 22%. Hohe Wachstumspotentiale findet man auch in Saudi-Arabien oder den Vereinigten Arabischen Emiraten. Deutschland ist das Land mit dem stärksten Umsatzvolumen in Europa. Ein starker Anstieg bei Neukonstruktionen steigert auch die Erwartungen für den Sektor in Deutschland und Frankreich, mit durchschnittlichen Wachstumsraten von über 7% in den beiden wichtigsten Märkten Europas.

Flachdächer dominieren

Insgesamt ist es das Neubausegment, das die Wirtschaft antreibt. Mit durchschnittlichen Wachstumsraten bis 2025 von 7-8% wächst das Segment deutlich stärker als der Renovierungssektor. Der Wohnbau ist der dominierende Sektor mit einem Anteil von 63%. Das vorherrschende Dachsegment ist das Flachdachsegment mit 49% und weiterhin steigenden Marktanteilen, vor den geneigten Dächern mit 43,7%. Bitumen, dass bei Flachdächern das dominante Baumaterial darstellt, wird ein wenig an Anteile verlieren, weil der Anstieg geringer ausfällt (+3,6%) als der Marktdurchschnitt. Insgesamt weist Bitumen einen Anteil von rund 47% auf.

Die Studie untersuchte folgende Länder: Großbritannien, Benelux, Frankreich, Spanien, Italien, Deutschland, Österreich, Schweiz, Ungarn, Polen, Rumänien, Slowakei, Tschechien, Schweden, Türkei, Russland, Saudi-Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, USA, China.

> weiterlesen

Regierungsprogramme stärken in Zukunft Dachziegelmarkt

Der Markt für Dachziegel in den 10 wichtigsten Märkten Europas ist im letzten Jahr um 0,9% in Menge gesunken. Trotz des Absatzrückgangs stieg der Umsatz der Branche um 2,6%. Für die nächsten Jahre wird aufgrund von innovativen Regierungsprogrammen im Wohnbaubereich und der verbesserten ökonomischen Situation in den osteuropäischen Ländern mit einem stabilen Wachstum gerechnet. Bis 2021 soll das Absatzwachstum jährlich 2,1% betragen, wie eine neue Studie von Interconnection Consulting zeigt.

Ungarn geht in die Offensive

Insgesamt lag das Absatzvolumen in den untersuchten Märkten bei 405 Mio. Quadratmeter. Allein in Russland lag die abgesetzte Menge bei 123,5 Mio. Quadratmeter. Der größte Markt bezüglich des Umsatzes war 2017 jedoch Deutschland mit 459 Millionen Euros. Die größten Gewinner im vergangenen Jahr waren jedoch kleinere Länder. Das Land mit der besten Wachstumsprognose ist Slowenien mit einem durchschnittlich erwarteten Anstieg bis 2021 von 8,1% in Wert und 6,3% in Absatz. Ein anderes Land, dass gerade einen Bauboom erlebt ist Ungarn. Mit der Einführung der Babyprämie (bis zu 32.000), für Familien die eine neue Wohnung kaufen oder ein Haus bauen, konnte der Wohnhausneubau stark angekurbelt werden. Das Wohnbausegment verzeichnete in Ungarn einen Anstieg im vergangenen Jahr von 28,1%. Der Dachziegelmarkt soll in den nächsten Jahren (bis 2021) um 4,7% jährlich ansteigen.

Wohnungsneubau als Hoffnungsträger

Die Flüchtlingsströme und Regierungsprogramme zur Förderung des Wohnbaus führen zu einer verstärkten Verschiebung des Umsatzes in diese Richtung. 2017 stieg der Anteil des Wohnbaus auf 76,8%. Im gleichen Atemzug steigt auch der Anteil des Neubaus gegenüber dem Renovierungssegment. Im Vorjahr lag dieses Verhältnis bei 55,4% zu 44,6% zugunsten des Neubaus, mit der Tendenz, dass sich diese Schere noch weiter öffnet.

Hohe Marktkonzentration

Insgesamt lag der Anteil der Top-Fünf-Unternehmen im vergangenen Jahr bei 38,2%. Die Top-Ten-Unternehmen waren im vergangenen Jahr (in alphabetischer Ordnung): Braas Monier, Creaton, Erlus, Eternit, Imerys Toiture, Koramic, Nelskamp, Rathscheck, Ruukki, Terreal.

Die Studie untersuchte folgende Länder: Deutschland, Österreich, Frankreich, Benelux, Nordische Länder, Tschechien, Slowakei, Polen, Ungarn, Russland

> weiterlesen

Führende Unternehmen vertrauen auf Interconnection Consulting

Admonter

Am IC Impulsworkshop Vertriebsoptimierung schätzen wir neben dem Praxisbezug, auch die eloquente Ausdrucksweise und die perfekte Rhetorik. Der wichtigste Nutzen für unser Unternehmen war das Thema Verkaufspipeline. Adrian Capellarie (Verkaufsleiter Admonter Holzindustrie)

Deutscher Holzfertigbau Verband

Interconnection bietet uns mit der Fertighausstudie eine plausible und veritable Datengrundlage zur Analyse der IST-Situation im Fertighausmarkt und darüber hinaus für die Einschätzung der kurzfristigen Marktentwicklung. Gerne nutzen wir diese interpretierten Daten für unsere Lobby- und Alltagsarbeit.

Thomas Schäfer (Geschäftsführer, Deutscher Holzfertigbau-Verband)

ELK

Die Fertighausstudie von Interconnection Consulting zeigt ein reales Bild der tatsächlichen Marktsituation und bildet für uns eine wertvolle Basis für unsere strategischen Entscheidungen in der Vertriebspolitik.

Gerhard Schuller (CFO ELK)

Epson

EPSON ist sehr zufrieden mit der Art und Weise, wie Interconnection Consulting mit dem Markt und den Kunden kommuniziert. EPSON schätzt auch die kontinuierliche Arbeit von Interconnection, um Marktstudien, mit dem Fokus auf aktuelle Kundenbedürfnisse, zu optimieren. Daher vertraut EPSON auf Interconnection Daten für den internationalen Markt der POS-Drucker und Systeme.

T. Murakami (Markenführung, Seiko Epson Corporation)

Gaulhofer

Ich schätze an dem Forum "Impulsworkshop Vertriebsoptimierung" die relativ geringe Anzahl der Teilnehmer, das macht es einfach angenehmer! An Hrn. Berger schätze ich seinen Praxisbezug und das er den Vortrag mit Beispielen aus der Praxis verknüpft. Gefallen hat mir auch der souveräne Vortragsstil. Der wichtigsten Nutzen des Impulsworkshop Vertriebsoptimierung war für mich einerseits das wieder auffrischen bzw. die Methoden/Tools, die gezeigt wurden. Ing. Dietmar Hammer (Leitung Produktmanagement Gaulhofer)

Kontron

Der wichtigste Nutzen des Impulsworkshop Vertriebsoptimierung war aus meiner Sicht die Vorgehensweise der Stärken-Definition sowie der gesamte Ablauf. Herr Berger wirkt sehr kompetent und professionell. Fabian Freund (Sales Manager, Kontron Austria)

Österreichs Personaldienstleister

Das Vertriebs-Tool ZAIS ist für viele österreichische Personaldienstleister für schnelle und gleichzeitig richtige Vertriebsentscheidungen unverzichtbar geworden. Ein maßgeschneidertes Online-Cockpit liefert monatlich umfassende Zahlen und Daten zur Zeitarbeit und zum Arbeitsmarkt in Österreich und besticht gleichzeitig durch seine Übersicht und intuitive Benutzerführung. Interconnection Consulting ist bei der Entwicklung individuell auf alle Benutzerbedürfnisse eingegangen und überzeugt auch mit schnellen Antwortzeiten im laufenden Betrieb.

Dr. Gertraud Höltl (Generalsekretärin Österreichs Personal Dienstleister)

Saint Gobain

Lange Erfahrung und tiefes Verständnis der Baumärkte machen die Qualität der IC-Studien aus. IC ist ein ständiger Begleiter der Marktbeurteilung und hilfreiche Entscheidungsgrundlage.

Bernd Blümmers (Directeur General, Saint-Gobain Solar Systems, Central Europe, Aachen)

Salamander

Interconnection Consulting Marktberichte liefern eine wertvolle externe Marktperspektive zu unseren internen Markteindrücken.

Pedro Posada (Geschäftsführer Salamander Industrieprodukte Spanien)

Scandinavian Business Seating

Die IC Studien geben einen sehr gut strukturierten Überblick über den westeuropäischen Büromöbelmarkt. Die Daten sind hilfreich um Marktentwicklungen und Treiber besser zu verstehen.

Beatrice Sotelo (Leiterin Business Development, Scandinavian Business Seating)

Schneider Electric

Interconnection Consulting konnte innerhalb kurzer Zeit eine hervorragende Studie liefern, die meine Erwartungen in Bezug auf Qualität und Analysetiefe übertraf. Ich empfehle Interconnection jedem Unternehmen bei jeglicher Art von Marktforschungsprojekten. Jeff Canterberry (Direktor für Strategieentwicklung und M&A, Schneider Electric)

Sodexo

Interconnection ist eine vertrauensvolle Quelle, auf die wir immer wieder gerne zurückkommen, wenn wir auf dem Markt klare Wegweiser brauchen. Christian Frey (Marketing Manager CS DACH)

Kontaktieren Sie uns

Bitte beschreiben Sie kurz Ihren Bedarf oder fordern Sie einen Rückruf an. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme und melden uns umgehend bei Ihnen.

Mit dem Absenden der Anfrage erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre persönlichen Daten in der Datenbank der Interconnection Consulting Gruppe bis auf Widerruf gespeichert und zur weiteren Verarbeitung und Informationszusendung genutzt werden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Sie können jederzeit hier Ihre erteilte Einverständniserklärung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.