News rss


Markt für Extrusionsmaschinen kommt langsam aus der Stagnation


Der europäische Markt für Extrusionsmaschinen stieg im letzten Jahr um 2,2% in Menge. Das zarte Pflänzlein des Aufschwungs der Branche, soll sich in den nächsten Jahren weiter beschleunigen. Bis 2020 soll der Absatz durchschnittlich jährlich um 3,0% ansteigen, wie eine neue Studie von Interconnection Consulting zeigt.

Indien und China werden Konkurrenten

Der europäische Markt für Extrusionsmaschinen hatte in den letzten Jahren mit starken Gegenwind zu kämpfen. Neben der wirtschaftlichen Krise betraten auch China und Indien mit billigen PVC-Produkten den Markt und stiegen zu ernsthaften Konkurrenten für die europäischen Produzenten von Extrusionsmaschinen auf. Trotzdem konnten sich 2016 die Märkte Italien (+2,2%, Benelux (+1,3%) wieder erholen. Für Frankreich (-2,7%) wird ein stärkerer Anstieg für 2017 prognostiziert. Größeres Wachstum erzielten Deutschland und Großbritannien mit 5,3 respektive 4,9%. Ein Land mit sehr guten Perspektiven ist Polen. Die Branche wird dort bis 2020 jährlich um 5,7% ansteigen und dann rund 48 Millionen Euro umsetzen.

Rohrextrusionen sind krisensicher

Bezüglich der Produktgruppe ist der Markt in drei Hauptgruppen gegliedert (Fensterprofile, Rohrextrusionen, Folienextrusionen). Die Gesamtanzahl an verkauften Extrusionsmaschinen in Westeuropa betrug 2016 5.538 Stück. Die Nummer Eins mit 38,8% der Gesamtzahl waren Rohrextrusionsmaschinen. Der Grund für die Favorisierung dieser Produktgruppe liegt einerseits im günstigen Preis und andererseits in ihrer Unabhängigkeit gegenüber ökonomischen Veränderungen: „Während andere Produktgruppen konjunkturabhängig sind, sind Rohre relativ unabhängig von politischen und ökonomischen Veränderungen“, erklärt Maria Shvets, Autorin der Studie. Es ist also kein Wunder, dass gerade in Ländern wie der Türkei der Markt für Rohrextrusion mit 64,7% sehr dominant ist. Extrusionsmaschinen für Fensterprofile hatten 2016 einen Marktanteil von 27,7% in Wert. Die Folienextrusion erreichte einen Anteil von 16,7%.

Innovations- statt Preiswettbewerb

Der Markt für Extrusionsmaschinen ist mittelmäßig konzentriert. Die Top-Drei-Unternehmen teilen sich 2016 31,9% des Gesamtmarktes und konnten damit ihren Marktanteil um einen Prozentpunkt erhöhen. Auch die Top-Ten-Unternehmen gewannen an Marktanteil (51,5%). Die Branche ist innovationsgetrieben, was auch dazu führt, dass in Zukunft die Preise weiter ansteigen werden.

2017-11-14 11:49:27

Copyright: Interconnection, Honorarfrei zur Veröffentlichung im Rahmen der Berichterstattung über die erwähnte Studie und IC Consulting.
338

Pressebilder

press-slide
press-slide