News rss


Parkettböden bleiben hoch im Kurs


Trotz des hohen Drucks anderer Bodenarten konnte der Parkett- und Echtholzbodenmarkt in Europa seine Position behaupten und den Absatz im vergangenen Jahr mit einem Plus von 1,9% noch steigern. Auch in den nächsten Jahren soll sich der Trend steigender Absätze fortsetzen, wie eine neue Studie von Interconnection Consulting zeigt. Auch der Branchenumsatz wird bis 2020 pro Jahr um 3,1% ansteigen.

Dreischichtparkett ist Standard

Das mit Abstand wichtigste Produktsegment sind die Parkettböden mit einem Marktanteil von 84% und Wachstumsraten, die über dem gesamten Branchendurchschnitt liegen. Danach folgen die Massivholzböden mit einem Anteil von 13,6%. Ein genauerer Blick auf die Parkettböden zeigt, dass der Dreischichtparkettboden in der Schiffsbodenform (länglicher Parkett) mit 39% Marktanteil klar die Nummer Eins ist, gefolgt von der ebenfalls dreischichtigen Landhausdielen-Machart (breiter Parkett) mit 31,7%. Zweischichtige Parkettböden kommen insgesamt nur auf einen Anteil von 26,1%.

Nichts geht über Eiche

Die Eiche ist und bleibt das Holzbodenmaterial Nummer Eins. Im letzten Jahr lag der Eichenanteil bei Holzböden in den 16 untersuchten Ländern bei 82,8% – Tendenz steigend. Neben der Robustheit des Holzes ist die Eiche auch preisgünstiger als andere Holzarten. Zu den teureren Holzarten gehören z.B. die tropischen Hölzer und die Nuss- und Fruchthölzer, die jeweils einen Marktanteil von unter 4% bei Holzböden aufweisen.

Laminatböden als billige Alternative

Der Markt für Holzböden ist sehr fraktioniert. Insgesamt gibt es derzeit rund 200 Holzbodenproduzenten in Europa. Die Eintrittsbarrieren für den Markt sind dementsprechend gering. Daher strömen immer wieder neue Produzenten von anderen Kontinenten in den europäischen Markt. Der Markt wird auch sehr von anderen Bodentypen unter Druck gesetzt, erklärt Jan Hudak, Autor der Studie. Dabei sind es im speziellen die Laminatböden, die zu günstigen Preisen ermöglichen eine Illusion von echten Holz zu verbreiten. Wichtige Unternehmen in der Holzbodenbranche sind Bauwerk-Boen, Hamberger Flooring, Parador, Tarkett, Panaget, Unilin, Kährs, Meister und Margaritelli.

2017-07-03 11:37:30

Copyright: Interconnection, Honorarfrei zur Veröffentlichung im Rahmen der Berichterstattung über die erwähnte Studie und IC Consulting.
345

Pressebilder

press-slide
press-slide